FSM

Die Forschungsstiftung Strom und Mobilkommunikation (FSM) ist eine gemeinnützige Stiftung mit dem Zweck, die wissenschaftliche Forschung über Chancen und Risiken von elektromagnetische Felder nutzenden und/oder generierenden Technologien, dazu gehören alle Funk- und Stromtechnologien, zu fördern. Weitere Ziele der FSM sind die Publikation der Forschungsresultate in wissenschaftlichen Organen und die Vermittlung von Forschungsfakten und Sachwissen zum Thema "elektromagnetische Felder" in der Gesellschaft.

Unser Angebot

Unser Angebot umfasst Kommunikations- und Forschungsdienstleistungen. Zu den Kommunikationsdienstleistungen zählen das Erteilen von Auskünften, das Vermitteln von wissenschaftlichem Wissen, das Organisieren von Veranstaltungen, die Übernahme von Moderationen und das Erstellen von Informationsmaterialien. Zu den Forschungsdienstleistungen gehören Forschungsberatung und -begleitung, sowie die Koordination und Durchführung von Forschungsprojekten.

Unser Projektportfolio

Die FSM unterstützt seit 15 Jahren die Forschung. Insgesamt haben wir über 5 Mio. Franken in die Forschungsförderung investiert und damit einen wichtigen Beitrag an die Erkenntnisgewinnung als auch an die Förderung von akademischem Nachwuchs in der Schweiz und andernorts geleistet. Bisher sind 48 Studien, die sich mit Grundlagenforschung, mit sozialwissenschaftlichen Fragen oder mit technischen Aspekten von Funk- und Stromtechnologie im Zusammenhang mit EMF (elektromagnetische Felder) beschäftigten, unterstützt worden.

Ausschreibungen

Die FSM vergibt 2018 CHF 150'000 für ein Forschungsprojekt, das sich empirisch mit Fragen zur Wahrnehmung, Akzeptanz, oder Nutzung von EMF-Technologien befasst und/oder den Einfluss mobiler Kommunikationstechnologien auf Sprache oder Verhalten untersucht.

Weitere Details finden Sie auf der Seite "Ausschreibung"

EMF-INFO

Wer sich für technische, biologische und / oder gesundheitliche Fragen rund um elektromagnetische Felder interessiert, kann sich auf unseren Wissensseiten kundig machen. Die Wissensseiten der FSM richten sich an das am Thema interessierte Laienpublikum.