Science Brunch 23

"Zukunft gestalten – Funknetze für „smarte“ Technologien"

Datum: Dienstag, 17. November 2015


Zeit: 09:15 - 12:15
Ort: Restaurant Belvoirpark, Seestrasse 125, 8002 Zürich, Gotthard-Saal

Einführung

Mit den jüngst präsentierten selbstfahrenden Autos ist einer breiten Öffentlichkeit bewusst geworden, wie zentral Funkanwendungen für das Fahrzeug von morgen sein werden. Die nächste Generation Autos wird mit Sensoren und Radaren ausgestattet sein und die Daten mit anderen Fahrzeugen und mit zentralen Infrastrukturen austauschen. Neue Funklösungen werden notwendig, um die Kommunikation zu gewährleisten. Auch andere Anwendungen hoffen auf schnellere Dienste, denn künftig will man überall und immer via Internet Menschen erreichen, Smart Homes und Infrastrukturen steuern, Arbeit erledigen und sich informieren und unterhalten können. 

Die Veranstaltung zeigt, dass zukünftige Anwendungen und Bedürfnisse wichtige Treiber der gegenwärtigen Entwicklung von neuen Funklösungen sind – und dass diese zunehmend auch das Spektrum im mm-Wellenbereich, also im hohen ein- und im zweistelligen GHz-Bereich, nutzen werden. Diese Frequenzen sind noch wenig belegt. Aus gesellschaftlicher und politischer Sicht ist es daher sinnvoll, auch die Exposition gegenüber der Strahlung in diesem Wellenlängenbereich im Auge zu behalten, um möglichen Fragen oder Vorbehalten frühzeitig und sachlich zu begegnen.

Materialien

Einführung und Fazit Gregor Dürrenberger (137 KB)

Handout (223 KB)