Wissen Schaffen

Weiterbildungskurs Mobilfunk

Grundlagen - Wissenschaft – Umgang mit Risiken

Montag, 20.03.2006, 09.30 – 16.30 Uhr
Ort: ETH Zentrum, Gebäude MM (GEP-Pavillon), Leonhardstrasse 34, 8092 Zürich

Trotz der häufig geführten Diskussionen um und trotz der Medienberichterstattung über Antennen-Standorte, Moratorien und gesundheitliche Risiken des Mobilfunks wissen viele Menschen nicht genau, wie die Technik – zumindest in den Grundzügen – funktioniert oder welche Wirkungen elektromagne-tische Felder auf den Körper haben. Interessierte und Besorgte stellen sich häufig Fragen wie: 

  • Wieso werden immer mehr Antennen aufgestellt?
  • Wann strahlt mein Handy eigentlich, und wie stark?
  • Was und wie wird über mögliche Gefahren geforscht?
  • Was ist der gegenwärtige Wissensstand?
  • Wie schützt uns der Gesetzgeber vor möglichen Risiken?
  • Wer kontrolliert die Einhaltung der Grenzwerte?
  • Warum ist die Risikowahrnehmung in der Bevölkerung so unterschiedlich?

Mit dem nötigen Hintergrundwissen kann man Fragen wie die oben aufgelisteten beantworten und das komplexe Thema Mobilfunk besser verstehen und beurteilen lernen.Die Forschungsstiftung Mobilkommunikation und die Baudirektion des Kantons Zürich (kantonale NIS-Fachstelle) wollen mit dem Weiterbildungskurs Mobilfunk sachlich, verständlich und wertneutral den Stand des Wissens vermitteln, sprich WISSEN SCHAFFEN. Der Kurs richtet sich an alle an dieser Thematik interessierte Personen. Es werden keine Spezialistenkenntnisse vorausgesetzt.

Programm

Grundlagen (9.30-11.00) 

  • Grundlagen zu elektromagnetischen Feldern (EMF)
  • Grundlagen der Mobilfunktechnik
    (Netzarchitektur, Standorte, Handys, Emissionen u. Immissionen)
  • „Facts & Figures“

Wissenschaft (11.00-12.30)

  • Begriffe, Konzepte, Studientypen
  • Wirkmechanismen und Effekte
  • Aktueller Forschungsstand: Gesundheit

Umgang mit Risiken (14.00-16.30)

  • Rechtslage, Verfahrenswege, Gerichtspraxis
  • Risikowahrnehmung und Risikokommunikation
  • Umgang mit Medien

Referate

Grundlagen

Gregor Dürrenberger, Forschungsstiftung Mobilkommunikation
Wissenschaft (1.1 MB)
Statistik (559 KB)

Nicole Heuberger (358 KB), Forschungsstiftung Mobilkommunikation

Markus Riederer, BAKOM, Fachstelle EMV
EMF (2.4 MB)
Mobilfunktechnik (1.5 MB)


Risiken / Risikokommunikation

Conrad Engler (4.2 MB), advocacy ag, Mitglied der GL, Kommunikationsberater, Dozent am Schweiz. PR Institut

Herbert Limacher (4.2 MB), Baudirektion Kanton Zürich, Leiter Fachstelle NIS, AWEL

Katrin Meier (3.3 MB), Stiftung Risiko-Dialog, Leiterin Bereich Kommunikationstechnologien