emf-info

Gesundheitliche Wirkungen von Hybridleitungen

Ein Gutachten im Auftrag des Ministeriums für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz

In Rheinland-Pfalz ist eine Hochspannungsgleichstromübertragungsanlage auf bestehenden Masten mit Niederfrequenzkabeln geplant. Die Landesregierung Rheinland-Pfalz beauftragte bei der FSM ein unabhängiges Gut­achten, in dem der derzeitige Erkenntnisstand bzgl. der gesundheitlichen Wirkungen von Hybridleitungen zusammengefasst ist und, so vorhanden, noch ungeklärte Gefährdungs- bzw. Belästigungsmöglichkeiten aufgezeigt werden.

Der vollständige Bericht wird in Kürze an dieser Stelle verfügbar sein.