emf-info

Im Glossar werden häufig verwendete Begriffe erklärt, die in den Wissenseiten vorkommen. Es werden viele biologische und medizinische Begriffe aufgelistet. Das bedeutet nicht automatisch, dass EMF deshalb gesundheitlich problematisch wäre. Die Zusammenhänge zwischen EMF, Biologie und Gesundheit werden in den Themenseiten dargestellt.

Begriff suchen:

TDMA

TDMA (Time Division Multiple Access) ist ein Zugriffsverfahren in der Mobiltelefonie, das erlaubt, dass mehrere Benutzer gleichzeitig in demselben Frequenzband telefonieren können. Jedem Benutzer wird dazu ein kurzes Zeitfenster zur Verfügung gestellt. Pro Frequenzband werden bei GSM 8 Zeitfenster von je etwa einer halben tausendstel Sekunde definiert, die reihum den Kunden zugewiesen werden. Die Empfänger werden auf das richtige Fenster synchronisiert und erhalten so nur die für sie bestimmten Informationen.

Tesla (T)

Tesla ist die Masseinheit für die Stärke von magnetischen Feldern, genauer: für die magnetische Flussdichte. Die Magnetfeldstärke wird in Ampère pro Meter (A/m) ausgedrückt und kann über eine Materialkonstante in magnetische Flussdichte umgerechnet werden. Früher verwendete man die Einheit Gauss (Gs), wobei 1T = 10?000 Gs.

Thermischer Effekt

Die wissenschaftlich belegte Wirkung hochfrequenter elektromagnetischer Felder auf den Körper ist die Energieabsorption, d.h. das Gewebe nimmt Feldleistung auf (das Feld wird dadurch abgedämpft) und erwärmt sich.