emf-info

Technik – Mobiltelefone

Die Belastungen von Handys und Basisstationen sind unterschiedlich: eine Basisstation bestrahlt den ganzen Körper, ein Handy vorwiegend den Kopf. Die maximale „Handy-Belastung“ wird nahe an der Oberfläche beim Antennenfuss gemessen und kann bis gegen 2 W/kg betragen. Die durchschnittliche Belastung des ganzen Kopfs liegt deutlich tiefer, in der Grössenordnung von 0.05 W/kg. Eine vergleichbare Belastung von 0.05 W/kg durch eine Basisstation mit einer Sendeleistung von 1‘000 W ERP erfährt man, wenn man sich etwa 30 m von der Antenne entfernt im Hauptstrahl befindet (allerdings wird dann nicht nur der Kopf, sondern der ganze Körper mit dieser Intensität bestrahlt). Messungen haben gezeigt, dass wenn man alle hochfrequenten Belastungen (egal ob lokal oder den ganzen Körper betreffend) über einen Tag als Energieeintrag in den Organismus aufsummiert, dass der Löwenanteil vom eigenen Handy stammt (siehe Figur).

comments powered by Disqus