Ausschreibung

Ausschreibung 2018

Die FSM vergibt 2018 CHF 150'000 für ein Forschungsprojekt, das sich empirisch mit Fragen zur Wahrnehmung, Akzeptanz, oder Nutzung von EMF-Technologien befasst und/oder den Einfluss mobiler Kommunikationstechnologien auf Sprache oder Verhalten untersucht. Auch Vorschläge zur Risikokommunikation sind willkommen. Es können sowohl niederfrequente als auch hochfrequente Technologien thematisiert sein. Von besonderem Interesse sind Vorschläge, die sich auf die kommende Mobilfunkgeneration 5G beziehen.

Die Eingabefrist für die Pre-Proposals ist der 15. Oktober 2018.

Link zum Ausschreibungstext

Projektskizzen

Generell müssen Projektskizzen auf dem Formular "Pre-Proposal" eingereicht werden. Die Skizzen werden vom Wissenschaftlichen Ausschuss der Forschungsstiftung gesichtet. Die Gesuchsteller der ausgewählten Skizzen werden aufgefordert, ihr Projekt zu einem Full-Proposal (Formular "Full-Proposal") auszuarbeiten. Zur Teilnahme bewerben können sich öffentliche und private (in- und ausländische) Forschungsinstitutionen und Forschende.

Downloads:

Teilnahmebedingungen

Alle öffentlichen und privaten Forschungsinstitutionen in der Schweiz sowie international können sich um Forschungsmittel bewerben. Grundsätzlich wird nur Forschung auf hohem wissenschaftlichem Niveau, die mit den Zielen der FSM übereinstimmt, unterstützt. Zur Förderung eines Gebietes können auch Vorprojekte (seed money) bewilligt werden.