Ausschreibung

Ausschreibung 2017

Die FSM vergab 2017 CHF 150'000 für ein Forschungsprojekt, das sich mit potenziellen Wirkmechanismen schwacher EMF auf zellulärer oder subzellulärer Ebene beschäftigt. Es konnten sowohl niederfrequente als auch hochfrequente Expositionen zum Einsatz kommen.

Der Wissenschaftliche Ausschuss der FSM hat die Finanzierung des folgenden Projekts gutgeheissen:
Dr. D.Schürmann, Dr. A.Ducray: Der Einfluss von Mobilfunksignalen auf die Regulierung der Differenzierung neuraler Zellen. Das Projekt wird gemeinsam durchgeführt von der Universität Basel, Departement Biomedizin und der Universität Bern, Abteilung Veterinär-Pharmakologie und Toxikologie.

Projektskizzen

Generell müssen Projektskizzen auf dem Formular "Pre-Proposal" eingereicht werden. Die Skizzen werden vom Wissenschaftlichen Ausschuss der Forschungsstiftung gesichtet. Die Gesuchsteller der ausgewählten Skizzen werden aufgefordert, ihr Projekt zu einem Full-Proposal (Formular "Full-Proposal") auszuarbeiten. Zur Teilnahme bewerben können sich öffentliche und private (in- und ausländische) Forschungsinstitutionen und Forschende.

Downloads:

Teilnahmebedingungen

Alle öffentlichen und privaten Forschungsinstitutionen in der Schweiz sowie international können sich um Forschungsmittel bewerben. Grundsätzlich wird nur Forschung auf hohem wissenschaftlichem Niveau, die mit den Zielen der FSM übereinstimmt, unterstützt. Zur Förderung eines Gebietes können auch Vorprojekte (seed money) bewilligt werden.