Science Brunch 30

Elektrosensibilität – reale Symptome, unklare Ursachen

Datum: Dienstag, 12. November 2019

Zeit: 09:15 - 12:15
Ort: Restaurant Belvoirpark, Seestrasse 125, 8002 Zürich, Gotthard-Saal

Einführung

Die Elektrosensibilität (EHS) ist ein häufig und intensiv diskutiertes Thema im Zusammenhang mit elektromagnetischer Strahlung. Elektrosensible Menschen leiden an sog. unspezifischen Symptomen wie Müdigkeit, Kopfweh, Unwohlsein, Konzentrationsschwächen, Schlafstörungen etc. Als Ursache dieser Symptome machen sie elektromagnetische Felder (EMF) verantwortlich, sowohl niederfrequente Felder von Stromanwendungen als auch hochfrequente Strahlung von Funkdiensten. Anerkannte medizinische Diagnosekriterien existieren nicht.
Aus medizinischer Sicht wäre es hilfreich, wenn EMF als Ursache nachgewiesen oder ausgeschlossen werden könnte, um therapeutische Massnahmen gezielt zu verschreiben. Ein Blick in die Forschung zeigt, dass es bislang nicht gelungen ist, einen kausalen Zusammenhang zwischen elektromagnetischen Feldern und EHS zu belegen.
Am Science Brunch wird EHS aus einer ärztlichen Sicht charakterisiert, der Stand der Forschung zusammengefasst und im Kontext von Placebo und evidenzbasierter Medizin diskutiert.

Programm

09:00 Türöffnung
09:15   Begrüssung Dr. Gregor Dürrenberger, Geschäftsleiter FSM
    Tischgespräch
09:30   Elektrosensibilität
    Beispiele aus der ärztlichen Praxis, Dr. med. Edith Steiner, AefU
    Stand der EHS-Forschung, Dr. Anke Huss, Uni Utrecht
10:10   Tischgespräch
10:20   Medizinischer Kontext
    Evidenz und Praxis - ein ungleiches Paar? Prof. Dr. Thomas Rosemann, USZ
    Placebo und Nocebo: die Elefanten im Raum? Prof. Dr. Jens Gaab, Uni Basel
11:00   Plenumsdiskussion
12:15   Abschluss der Veranstaltung

Moderation: Dr. h.c. Beat Glogger, Wissenschaftsjournalist, Scitec-Media

 

Anmeldung

Anmeldung per E-Mail unter meyak(at)ethz.ch

Anmeldefrist: 1. November 2019

Da die Platzzahl an der Veranstaltung begrenzt ist, bitten wir Sie zu beachten, dass Ihre Anmeldung erst nach unserer schriftlichen Bestätigung gültig ist. Vielen Dank für Ihr Verständnis!